Freut uns, dass du hier bist!

Hallihallo

Freut uns, dass du hier bist!

Wir sind Christina und Tina, die das Projekt Unverpacktladen Unpackbar ins Leben gerufen haben. Der einfache Gedanke dahinter ist Verpackung sparen, wo es nur geht!

Aller Anfang ist ... wichtig!

Die Idee hinter Unpackbar entstand im Zuge eines ZeroWaste Workshops in Wien, wo uns die derzeitige Müllsituation näher gebracht wurde. Was passiert mit dem Müll nachdem wir ihn in den Mülleimer werfen? Kann man alle Meterialien recyceln? Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum eines Lebensmittels wirklich der letzte Tag, an dem dieses noch genießbar ist? Das sind vielleicht etwas unangenehme Fragen, auf die man nicht so schnell eine Antwort hat.

Die Intensität unseres Müllproblems wurde uns im Zuge des Workshops so deutlich, dass die Stimmung aller Teilnehmer zu dem Zeitpunkt etwas getrübt war. Doch dann wurde uns gezeigt, wie man mit kleinen, aber feinen Schritten dagegen steuern kann. Wir lernten, dass vieles was (für die heutige Zeit) essentiell zum Leben ist, ganz einfach selber gemacht werden kann. Beispielsweise Zahnpasta oder Waschmittel kann man mit ein paar umweltfreundlichen Zutaten ganz einfach zusammenrühren. Auch die eigenen Gewohnheiten und tägliche Routineabläufe kann man etwas umgestalten. Nicht immer neu kaufen – auch Altes wieder verwenden. So hilft man nicht nur der Umwelt, man spart sich auch einiges an Geld dadurch! Die großen drei Rs wurden uns vorgestellt:
Reduce, Reuse, Recycle. Das heiterte die Stimmung schon etwas auf! Vor allem wenn man dann merkt, wie eigenständig man sich dabei fühlt.

Zum Schluss besuchten wir noch einen kleinen Unverpackt-Laden in Wien. Sowas kannten wir vorher nicht. Das war unglaublich fantastisch zu sehen, dass man die Lebensmittel in die eigenen Gefäße füllen kann und dabei noch die Menge selbst bestimmen konnte.

Zurück in die Realität

Zurück in Linz wollten wir weiterhin unsere erlernten Fähigkeiten einsetzen und auf unnötigen Müll verzichten. Wir versuchten so gut es ging, unverpackt einzukaufen. Zum Beispiel ließen wir uns im Supermarkt den Käse in eigens mitgebrachte Jausenboxen legen und beim Bäcker haben wir das Frühstücksweckerl in unsere selbst gemachten Bienenwachstücher eingewickelt. Leider mussten wir trotzdem auf einiges verzichten, warum wir dann beschlossen haben, das Projekt eines Unverpackt-Ladens ins Leben zu rufen.

Christina Liu

Das sage ich am Häufigsten:
„Gönn’ dir“

Hi! Ich bin Christina! Ich komme aus Kärnten und habe chinesische Wurzeln. Seit 2015 wohne ich nun schon in Linz und bin glücklich diese Stadt als meine Heimat gefunden zu haben.
Meine Ausbildung als Grafikerin habe ich an der Graphischen in Wien absolviert. Danach habe ich in Hagenberg Medientechnik und -design studiert und auch länger als Programmiererin bzw. Grafikerin gearbeitet. 

Mit Unpackbar habe ich totales Neuland betreten und nicht nur einen tollen Job, sondern auch ein Hobby dazugewonnen. 

Tina Prückl

Das sage ich am Häufigsten:
„Top!“

Hallo! Ich bin Tina und wohne nun seit 2013 im schönen Linz. Ursprünglich komme ich aus Wien und habe auch lange in Niederösterreich gewohnt. Ich habe die höhere Graphische in Wien absolviert und darauf folgend mein Studium im Bereich Informationsgrafik an der New Design University abgeschlossen. Zwischenzeitlich habe ich auch als Grafikerin in verschiedenen Marketing- und Werbeagenturen gearbeitet. 

Nun bin ich stolze Ladenbesitzerin und habe in meinem Beruf auch meine Leidenschaft gefunden. 

Wie bekommen wir unsere Waren angeliefert?

Für unsere Produkte gibt es einige Kriterien, die erfüllt sein sollten, damit sie in unsere Regale kommen. Unsere Waren werden in Großgebinden, welche ab 5kg starten, gekauft. Worauf wir – so gut es geht – achten, ist eine plastikfreie Verpackung. 
Das ist gar nicht mehr so selten! Tatsächlich ist in unserem Leichtverpackungs-Container am Ende des Monats noch einiges an Platz vorhanden.

Ja… es fällt leider immer noch Verpackungsmüll an, jedoch wesentlich weniger als wenn jede kleine Portion extra verpackt wäre.

Hier noch eine Liste von unseren Händlern:

Biogast

Hier bekommt man was das Herz begehrt. Biogast bietet schon ganz viele Produkte in Großgebinden aus Papier an, was großartig für unser Konzept ist.

Biohof Wellinger

In St. Marienkrichen a.H. ist dieser zuhause. Jeden Mittwoch werden unsere leckeren Müslis frisch produziert und in den Folgetagen geliefert.

Biohof Bart

Aus Bad Zell. Auf Anfrage bekommen wir immer von der Maria, die leidenschaftliche Hühnerhalterin ist, die frischen Bio-Freilandeier von glücklichen Hühnern geliefert.

Viertelfeinkost

Von Viertelfeinkost bekommen wir unsere leckeren Aufstriche, unseren heiß beliebten Käse und noch einiges mehr in der Kühlung. Alles regional von verschiedenen Bio-Bauern und in Top-Qualität.

Mauracher

Vom Mauracher, aus Sarleinsbach, bekommen wir unser heißgeliebtes Süßgebäck und Brot. Hier hat man nur mit lieben Menschen zu tun.

Imkerei Maureder

Unsere Bienenwachsbrotbeutel bekommen wir aus Waxenberg. In Bienenwachs bleibt alles länger frisch.

Wild Obermayr

Regionales und frisches Gemüse bzw. Obst kriegen wir jeden Mittwoch von Wild Obermayr, aus Niederneukirchen.

Freistädter

Das beliebte Freistädter und Hofstettner Bier und die erfrischenden Freistädter Limonanden haben sich selbstverständlich auch einen Platz in unseren Regalen verdient!

Ecoyou

Von Ecoyou werden wir immer bei Bedarf mit neuen Rasierhobeln aus Bambus und Nussmilchbeuteln versorgt. 

Glüxkind

Unsere liebe Nähfee Anita erfüllt all unsere Stoff-Träume und hat schon ganz viele Produkte für uns entwickelt. Auf sie ist immer Verlass.

Nature Approved

Die wohlduftenden und angenehmen Seifen für Haut, Haar oder Geschirr, bekommen wir von Nature Approved jederzeit geliefert. Die Seifen werden rein pflanzlich und in Linz produziert.

Pure & Green

Die 24Bottles, sowie die Brotzeit Brotdosen kriegen wir von Pure&Green.

Aroniabär

Die gesunden Arionasäfte und getrockneten Aroniabeeren kriegen wir von Arioniabär – und das gleich aus Niederzirking.

Landgarten

Die gefragten Schokokugeln bekommen wir in Großgebinden von Landgarten – aus Bruck / Leitha – geliefert

Dambachler

Die edelsten Tropfen kommen aus Gutau – vom prämierten Schnapsbrenner Florian Prückl.

Müllerglas

Die qualitativ hochwerten Einmachgläser und Bügelflaschen sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch eine umweltfreundliche Variante. Angesiedelt sind sie in Langenlois.

Bio-Essigmacherinnen

Die 3 Essigmacherinnen produzieren den umwerfenden und regionalen Zwetschkenbalsam, den man bei uns im Regal findet.

UniSapon

Die nachhaltigen Reinigungsprodukte, welche die essentiellen Zutaten aller Reinigungsmittel sind, werden von UniSapon, in Vorarlberg, in Mehrwegkanistern geliefert.

BioBär

Die natürlichen Waschmittel, sowie Geschirrspülmittel von Biobär aus Wien, sind ohne jegliche chemischen Zusatzstoffe.

Goodbag

Jeder Einkauf mit dieser hochwertigen Stofftasche wird mit einer guten Tat für die Umwelt belohnt. Ein super tolles Konzept!

Hautsinn

Hautsinn aus Wien stellt die aus natürlichen Zutaten gewonnenen Pflegeprodukte für Körper und Haar her, die bei uns gar nicht mehr wegzudenken sind.

Farmgoodies

Regional angebautes Getreide, was zu hochwertigen Lebensmitteln weiterverarbeitet wird.

Weingut Faber-Köchl

Hier ist Frauenpower angesagt! Von Maria und Anna bekommen wir die köstlichen Weine und Schauweine aus Mistelbach.

Beerenberg

Unsere außergewöhnlichen Fruchtaufstriche und den leckeren Blütenhonig bekommen wir von Beerenberg, die in Urfahr ansässig sind.